1378611

Lange Datei- und Ordnernamen auf dem Mac-Schreibtisch anzeigen

03.01.2021 | 10:16 Uhr |

Will man, dass auf dem Schreibtisch selbst sehr lange Dateinamen komplett ausgeschrieben werden, muss man zum Finder greifen.

Lange Namen von Dateien und Ordnern werden auf dem Schreibtisch verkürzt angezeigt, sodass nur der Anfang und das Ende des Dateinamens sichtbar ist. In der Mitte erscheinen drei Punkte als Auslassungszeichen. So ist zum Beispiel von "Arbeitsdateien neues Projekt 2021" nur noch "Arbeitsdateien neu ... 2021" sichtbar. Der Grund für dieses Verhalten ist die Einstellung für den Gitterabstand. Vergrößert man ihn, bleibt mehr Platz für die Datei- und Ordnerbezeichnungen. Dazu ruft man im Finder "Darstellung > Darstellungsoptionen einblenden" auf oder nimmt "Befehlstaste-J" ("Cmd-J"). Bitte beachten Sie, die Einstellung für Gitterabstand erscheint im Finder nur bei der Symboldarstellung. Im Fenster zieht man nun den Schieberegler für "Gitterabstand" ganz nach rechts. Da die Auswirkungen der Einstellungen in Echtzeit auf dem Schreibtisch angezeigt werden, ist das Justieren sehr einfach. Natürlich gibt es Grenzen: Extrem lange Dateinamen werden auch mit der Maximaleinstellung immer noch abgekürzt. Hier ist die Listendarstellung in einem groß eingestellten Finder-Fenster die bessere Wahl, um die Namen zu unterscheiden. Im gleichen Fenster kann man noch die Vorschaubilder der einzelnen Dateien vergrößern oder verkleinern, dazu ist die Einstellung "Symbolgröße" verantwortlich.

Macwelt Marktplatz

1378611