1015806

Programmumschalter

24.04.2009 | 12:50 Uhr |

Mit Befehlstaste-Tab wechselt man unter Mac-OS X zwischen den aktiven Programmen.

Bewegt man das Symbol einer Datei im Finder und blendet danach den Programmumschalter ein, lässt sich diese Datei mit einem der laufenden Programme öffnen.
Vergr├Â├čern Bewegt man das Symbol einer Datei im Finder und blendet danach den Programmumschalter ein, l├Ąsst sich diese Datei mit einem der laufenden Programme ├Âffnen.

H├Ąlt man die Befehlstaste gedr├╝ckt, blendet Mac-OS X die Symbole der aktiven Programme ein. In dieser Symbol├╝bersicht stecken viele weitere Funktionen: Beispielsweise kann man dort mit der Maus zu einem anderen Programm wechseln, oder ein Programm ausw├Ąhlen und es dann mit einem zus├Ątzlichen Druck auf die Taste "Q" beenden (Englisch: "quit") oder mit einem Druck auf die Taste "H" ausblenden (Englisch: "hide"). Eine weitere Funktion entsteht in Zusammenarbeit mit der Maus: Zuerst w├Ąhlt man eine Datei mit der Maus aus und h├Ąlt aber die Maustaste gedr├╝ckt. Anschlie├čend dr├╝ckt und h├Ąlt man Befehlstaste-Tab, um die Symbol├╝bersicht aller aktiven Programme zu bekommen. Zieht man dann die Datei auf eines dieser Programme, wird die Datei - sofern m├Âglich - mit diesem Programm ge├Âffnet. Sehr praktisch ist dieser Mechanismus, um etwa eine Datei als Anhang einer E-Mail zu verschicken. Es gen├╝gt, sie auf das Symbol von Mail im Programmumschalter zu ziehen. Oder wenn man PDF-Dateien oder JPEG-Bilder einmal mit Apples Software Vorschau ├Âffnen will, sp├Ąter aber mit Adobe Acrobat oder mit Aperture von Apple.

Macwelt Marktplatz

1015806