999362

Nicht mounten

07.08.2008 | 11:11 Uhr |

Ein Image von Time Machine lässt sich über das Netz direkt überprüfen.

Problem: Time Machine legt die gesicherten Daten im Netz in einem mitwachsenden Image-Bundle ab (auf Time Capsule oder einem anderen AFP-Server). Dieses Image-Bundle lässt sich aber nicht im Festplatten-Dienstprogramm prüfen: Aktiviert man es im Finder und wählt dann das Laufwerkssymbol im Dienstprogramm aus, wird es automatisch wieder deaktiviert.

Lösung: Das Mounten im Finder ist nicht notwendig. Man kann die Image-Datei unter Mac-OS X 10.5.3 mit der Maus aus dem Finder-Fenster direkt in die Liste im Festplatten-Dienstprogramm ziehen und dann auf "Volume prüfen" beziehungsweise "Volume reparieren" klicken. Ungeduldig darf man dabei aber nicht sein, denn die Prüfung dauert erheblich länger als bei lokal angeschlossenen Laufwerken.

Macwelt Marktplatz

0 Kommentare zu diesem Artikel
999362