903882

Schreibschutz entfernen

20.08.2002 | 00:00 Uhr |

Root tut gut

Problem: In Mac-OS X sind plötzlich Laufwerke oder Ordner schreibgeschützt, die es eigentlich nicht sein sollten.

Lösung: Man öffnet das Programm Terminal und wechselt mit "su" und dem Root-Passwort, das jedoch zuvor im Netinfo-Manager angelegt werden muss, in den Administrator-Modus. Dort setzt man mit "chown username /Dateipfad" die Rechte des gewünschten Users auf diesen als Eigentümer der Ordner. Übergeordnete Rechte bleiben dabei gültig. Jetzt ist der Schreibzugriff wieder möglich, und ein Neuanmelden ist nicht notwendig. tk

Macwelt Marktplatz

0 Kommentare zu diesem Artikel
903882