902588

Seiten in der richtigen Auflösung

01.03.2001 | 00:00 Uhr |

Webdesigner vergessen oft, dass ihre Adressaten keinen 21-Zöller haben

Web-Designer vergessen oft, dass Anwender, die später die gestalteten Seiten im Internet aufrufen, in der Regel weniger großzügige Monitore als sie selbst haben. Deshalb empfiehlt es sich, immer wieder zu prüfen, wie grafische Elemente einer Seite auf kleineren Monitoren wirken. Das geht am schnellsten, wenn man sich eine Grafik anlegt, in der die gebräuchlichsten Monitorgrößen durch bunte Farbflächen dargestellt sind. Diese Grafik zieht man vor dem Entwerfen ins Fenster "Schreibtisch" des Kontrollfelds "Erscheinungsbild", und kann so jederzeit seine Entwürfe anhand der Farben auf die entsprechenden Monitorgrößen verkleinern und überprüfen. mbi

0 Kommentare zu diesem Artikel
902588