2625463

So melden Sie Ihre iOS- oder macOS-Probleme direkt an Apple

18.11.2021 | 14:20 Uhr | Halyna Kubiv

"It just works!" war stets Motto bei Apple. Zwar hat es nie gestimmt, doch aktuell wird man nicht den Eindruck los, dass Apples Software in Sachen Qualität schlechter geworden ist.

Apples Software hat zwar den Ruf, recht zuverlässig zu sein. Doch mit der steigenden Komplexität und der schieren Masse der Geräte, die diese Software nutzen, kommt es zu Konfigurations- oder Hardware-Kombinationen, die manchmal obskure Fehler verursachen, auf die kein Tester kommen kann. Erschwerend kommt es hinzu, dass Apple auf Biegen und Brechen jedes Jahr eine neue Betriebssystemversion für all seine Produktlinien veröffentlicht. Wenn man aus der Reihe iCloud ausklammert, dessen Funktionen eher als Grundlage dienen, kommen wir auf fünf große Updates im Herbst (macOS, iOS, iPadOS, watchOS, tvOS), die Apples Entwickler fertigbringen sollten. Kein Wunder, dass hier und da Fehler und Probleme auftreten

Findet man einen solchen Fehler, hat man scheinbar fast keine Hebel, diesen zu berichtigen. Doch Apple bietet einen bzw. seit ein paar Jahren drei offizielle Kanäle, worüber die Nutzer Fehler, Probleme, Rückmeldungen direkt an die Firma schicken können. 

Apple Support

Die erste Anlaufstelle für Problemlösungen aller Art ist sicherlich Apple Support . Die Hilfe kann man sich entweder per Chat oder per Telefon organisieren. Geht es um ein Hardware-Problem, kann man einen Termin im Apple Store vor Ort vereinbaren oder das Gerät zum Service-Center einschicken. 

Apple Feedback

Etwas versteckt gibt es unter apple.com eine Feedback-Seite zu jedem einzelnen Produkt und zu den vielen iOS- und macOS-Apps sowie zu Apple Pay, iCloud und diversen Apple-Diensten wie Fitness+ , iTunes, Podcast, Music. Wir spielen eine Problemmeldung an einem realen Beispiel durch, das uns ein Nutzer per Mail berichtet hat: Das iPhone 13 Mini rauscht beim Telefonieren so laut, dass der Gesprächspartner nur noch diese Hintergrundgeräusche hört und nicht das Gespräch selbst. 

  1. Wir wählen unter Hardware-Produkten "iPhone"

  2. Tragen im erscheinenden Formular unseren Namen, E-Mail und Betreffzeile ein.

  3. Weiter unten kann man das Land, wo man sich gerade befindet, wählen, sowie die Art der Meldung wie "Bug Report"

  4. Im Kommentar-Kasten kann man nun mit dem Freitext beschreiben, worin das Problem besteht. Sehr hilft, wenn Sie dazu schildern, welche Einstellungen oder Handlungen den Fehler verursachen können. 

  5. Apple bietet dabei noch um die genaue Betriebssystemversion, wobei der Fehler auftritt.

  6. Ein Klick auf "Feedback absenden" befördert Ihre Rückmeldung an das entsprechende Produkt-Team.

Apple Support auf Twitter

Seit einigen Jahren ist Apple auf Social Media aktiv. Vor allem auf Twitter gibt es mehrere offizielle Accounts von Apple, die auch aktiv betrieben werden. Für Fehlermeldungen lohnt sich am besten, sein Problem auf Twitter zu beschreiben und im Tweet am Ende den " Apple-Support " mit @-Zeichen erwähnen. 

Ob und wann Apple die gemeldeten Fehler berichtigt

Selbst wenn Sie alle drei Anlaufstellen von Apple angeschrieben haben, gibt es immer noch keine Garantie, dass Apple eine gestrichene Funktion zurückbringt oder einen obskuren Fehler berichtigt. Die Chancen stehen jedoch gut, dass der Hersteller Bugs behebt, die relativ viele Benutzer betreffen. Je mehr Anwender also den gleichen Fehler an Apple melden, desto sichtbarer wird dieser beim jeweiligen Produkt-Team. Eine gute Strategie ist auch, bei Apple-Support-Foren andere zu fragen, ob sie den gleichen Fehler haben. Tauchen ähnlichen Berichte noch auf Reddit und Twitter auf, kann man davon ausgehen, dass der jeweilige Fehler kein Zufall ist. 

Macwelt Marktplatz

2625463