897158

Soft Windows

18.07.2000 | 00:00 Uhr |

Ich besitze seit kurzem einen Power Macintosh, auf dem ich mit Hilfe der mitgelieferten Soft-Windows-Emulation auch Windows-Programme einsetze. Nun frage ich mich, ob Computerviren aus der DOS-Welt auf meinem Macintosh Schaden anrichten können. Einige Fachleute warnten mich, daß ich mit DOS-Viren Probleme bekommen könnte, andere wiederum erklärten mir, es gäbe keine Ansteckungsgefahr, weil Soft Windows eine Emulation sei und somit kein echtes DOS beziehungsweise Windows.

Soft Windows erzeugt echte DOS-Dateien. Die eingesetzten Programme sind ebenfalls völlig identisch mit den auf einem echten DOS-PC eingesetzten Versionen. Und auch die von Soft Windows erzeugte Festplattenpartition entspricht DOS-Vorgaben. Insofern ist es durchaus möglich, daß Sie sich per Diskette, Modem oder wie auch immer einen DOS-Virus einfangen, der Ihre auf der Mac-Platte gespeicherten DOS-Dateien infiziert. Sie sollten aus diesem Grund unter Soft Windows auf alle Fälle eine DOS/Windows-Antivirus-Software installieren. In einem Punkt können wir Sie allerdings beruhigen: DOS-Viren können Mac-Dateien und Mac-Programmen nichts anhaben, weil Viren von der Art des Betriebssystems abhängen.

0 Kommentare zu diesem Artikel
897158