1613907

So lassen sich im Dock abgelegte Dokumente entfernen

23.10.2012 | 12:27 Uhr |

Das Löschen von Objekten aus dem Dock ist seit Urzeiten von OS X immer gleich geblieben: Mit der Maus auf ein Icon klicken und es vom Dock wegziehen.

Es erscheint dann ein Wolkensymbol, und nach dem Loslassen der Maustaste verpufft das Icon in einer Staubwolke und ist nicht länger im Dock präsent. In OS X Mountain Lion hat Apple die Funktion jedoch ganz leicht verändert – wahrscheinlich, um das versehentliche Löschen von Dock-Objekten zu verhindern. Jetzt muss man ein Symbol mit gedrückter Maustaste ein gutes Stück vom Dock wegziehen (einige Zentimeter), bis sich das Wolkensymbol einblendet. Nach dem Loslassen der Maustaste wird es wie gewohnt aus dem Dock gelöscht. Oder man zieht das Icon in den Papierkorb. Berührt das Symbol den Papierkorb, wird in einer Sprechblase „Aus dem Dock entfernen“ eingeblendet und das Icon verschwindet. Das funktioniert übrigens auch unter OS X Lion. Einzige Ausnahme: Die Icons geöffneter Programme verschwinden grundsätzlich nicht, man muss die Anwendung zuerst beenden, um ein Icon zu entfernen.

Das Entfernen der Programme aus dem Dock funktioniert mit Mountain Lion ein wenig anders: Zieht man ein Objekt aus dem Dock, kehrt es zum Dock zurück. Man muss das Programm aus dem Dock ziehen und einige Sekunden mit gedrückter Maustaste warten. Erst dann verschwindet es mit einer Wolken-Animation.

Unter Mountain Lion und Lion lässt sich ein Icon aus dem Dock entfernen, indem man es auf den Papierkorb zieht.


0 Kommentare zu diesem Artikel

Macwelt Marktplatz

1613907