1450853

USB-Stick am Mac formatieren: So geht's

25.04.2019 | 16:05 Uhr |

Wie Sie einen USB-Stick unter macOS formatieren und welches Dateisystem Sie verwenden sollten, erfahren Sie hier.

Unter macOs k├Ânnen Sie ganz einfach Ihren USB-Stick formatieren. Dadurch l├Âschen Sie alle Dateien, entfernen potentielle Gefahren wie Viren und k├Ânnen au├čerdem das Dateisystem ├Ąndern. Manchmal ist das notwendig, da nicht alle Dateisysteme mit allen Betriebssystemen kompatibel sind.┬á

So geht's:

  1. USB-Stick anschlie├čen

  2. ├ľffnen Sie das Festplattendienstprogramm. Das finden Sie entweder ├╝ber die Suche, oder unter "Programme" im Ordner "Dienstprogramme".

  3. Auf der linken Seite sehen Sie eine ├ťbersicht der angeschlossenen Datentr├Ąger. W├Ąhlen Sie den Stick oder die Festplatte aus, die formatiert werden soll.

  4. W├Ąhlen Sie oben den Punkt "L├Âschen" aus.

  5. Unter dem Punkt "Format" k├Ânnen Sie das gew├╝nschte Dateiformat ausw├Ąhlen. Welches f├╝r Sie das richtige ist, erfahren Sie weiter unten.

  6. Unter dem Punkt "Sicherheitsoptionen" k├Ânnen Sie zus├Ątzlich ausw├Ąhlen, wie der Datentr├Ąger formatiert werden soll. Wenn Sie nicht wollen, dass die Daten auf dem Stick mit Wiederherstellungs-Programmen wiederhergestellt werden k├Ânnen, stellen Sie den Regler auf "Am sichersten". Ansonsten k├Ânnen Sie den Regler in der Standardeinstellung belassen.

  7. Abschlie├čend ein Klick auf den Button "L├Âschen" und ihr Stick wird formatiert.

Das richtige Dateisystem:

In welchem Dateisystem Sie ihren Stick am besten formatieren, h├Ąngt vom Anwendungsbereich ab. Folgende Dateisysteme stehen zur Auswahl:

  1. MacOS Extended (journaled):┬á Ein von Apple entwickeltes Dateisystem. Funktioniert sehr gut im Apple-├ľkosystem. Ist allerdings nicht kompatibel mit Windows oder Ger├Ąten, die auf Linux basieren (z. B. Smart TVs).

  2. MS-DOS-Dateisysem (FAT): ┬áVon Microsoft entwickelt. F├╝r die meisten Anwendungsbereiche geeignet, da FAT von Windows-, Linux- und macOS-System genutzt werden kann. Achtung: Einzelne Dateien d├╝rfen auf dem FAT-Dateisystem maximal 4 GB gro├č sein.

  3. ExFat:┬á ├ähnlich wie FAT, aber speziell f├╝r Flash-Speicher entwickelt. Wird von ├Ąlteren Betriebssystemversionen oft nicht unterst├╝tzt.┬á

Das g├Ąngigste Dateiformat ist FAT, da es mit fast jedem System kompatibel ist. Wenn Sie jedoch ausschlie├člich mit Ger├Ąten von Apple arbeiten, ist MacOS Extended (journaled) m├Âglicherweise besser geeignet. Ein Vorteil gegen├╝ber FAT ist, dass die maximale Dateigr├Â├če quasi unbegrenzt ist. Allerdings k├Ânnen Windows- und Linuxsysteme keine Datentr├Ąger lesen, die in dem MacOS Extended formatiert sind.

Macwelt Marktplatz

1450853