1036575

RAW-Dateien in älteren Photoshop-Versionen bearbeiten

07.07.2010 | 10:32 Uhr | Stephan Wiesend

Mit iPhoto kann man Bildergut verwalten, viele Anwender nutzen zusätzlich Photoshop als eine Ergänzung für Korrekturen und Retuschen.

iPhoto Icon
Vergrößern iPhoto Icon

Auch beim Bearbeiten von Fotos im RAW-Format bietet Photoshop einige Vorteile gegenüber iPhoto, da dessen Konverter nicht einstellbar ist. Hat man Photoshop als Editor ausgewählt, kann man in iPhoto importierte RAW-Dateien direkt mit Photoshop öffnen. Ein Problem können jedoch neuere RAW-Formate bereiten, da nur die aktuellen Photoshop-Versionen aktuelle RAW-Dateien öffnen können. Scheut man das teure Update auf die neueste Photoshop-Version, ist Adobes kostenlose Software DNG-Converter der Ausweg. Außerdem aktualisiert Adobe den Konverter regelmäßig. Die Software kann aktuelle RAW-Dateien in das Format DNG umwandeln, das auch ältere Photoshop-Versionen unterstützen. Die Original-Datei im RAW-Format kann man zudem in die DNG-Datei einbetten.

1036575