1005806

Weltweit mit jeder geeigneten Sim-Card nutzbar

10.11.2008 | 09:24 Uhr |

Weltweit mit jeder geeigneten Sim-Card nutzbar

In den verschiedenen Internet-Foren zum Thema entsperrtes iPhone 3G kursieren haufenweise Halbwahrheiten, Falschmeldungen und ähnlicher Unsinn. Auch die Mitarbeiter in den Shops, die solche iPhones anbieten, sind erstaunlicherweise meist nicht gut informiert.

Wer bei Ebay Italien nachschaut, findet zahllose Angebote von offiziell entsperrten iPhone-3G-Modellen.
Vergrößern Wer bei Ebay Italien nachschaut, findet zahllose Angebote von offiziell entsperrten iPhone-3G-Modellen.

Tatsache ist, dass sich alle offiziell entsperrten iPhones weltweit mit jeder geeigneten Simkarte nutzen lassen. Die Karten lassen sich einfach im Betrieb wechseln, das iPhone erkennt den neuen Provider und nutzt ihn sofort. Vielerorts wird behauptet, die entsperrten iPhones arbeiten nur in ihrem Ursprungsland. Ursprung dieser Falschmeldung ist vielleicht die Tatsache, dass Apple in den jeweiligen Ländern bestimmte Teilenummern (part numbers) verwendet. Das dient Apple vermutlich nur zu einer besseren Logistik und Garantiefallabwicklung.

Ein weiteres Märchen besagt, man benötige einen Account bei dem nationalen iTunes Store, aus dessen Land das iPhone stammt. Auch das ist Unsinn, einige Länder, die entsperrte iPhones anbieten, haben nicht einmal einen iTunes Store (iTS). Der Funken Wahrheit dieser Geschichte liegt in der Vorgabe, dass vor dem ersten Einsatz des iPhone 3G das Gerät via iTunes mit dem iTunes Store zu verbinden ist. Dabei findet die eigentliche, endgültige Freischaltung statt. Dieser Vorgang ist in wenigen Minuten erledigt und kann weltweit erfolgen, ein Account in einem bestimmten iTunes Store ist nicht erforderlich. Falls vorhanden, kann bei der Erstaktivierung gleich eine Registrierung des Gerätes stattfinden, entweder über die Apple ID (iTunes Store Account) oder ohne diese.

Ebenso grotesk sind die geäußerten Befürchtungen in manchen Foren, die iPhones ließen sich bei Firmware-Updates für das iPhone nicht aktualisieren, man hätte also schnell ein iPhone mit veralteter Firmware. Auch das ist natürlich falsch. Wie der Benutzer eines iPhone mit Vertrag verbindet man das entsperrte iPhone einfach mit Mac oder PC, startet iTunes und aktualisiert die Firmware, das iPhone bleibt entsperrt.

In zahlreichen Geschäften, die offiziell entsperrte iPhones anbieten, führen die Mitarbeiter auf Wunsch die einmalige Erstaktivierung vor Ort durch. Auch das ist nicht Voraussetzung für die Funktionsfähigkeit des iPhone 3G. Die Stores verfügen nicht etwa über eine spezielle Software. Den Vorgang kann man leicht zu Hause erledigen.

Macwelt Marktplatz

1005806