2448305

Wie ist meine IP? Am Mac, iPhone, PC ermitteln

19.08.2019 | 16:26 Uhr | Halyna Kubiv

Die externe IP-Adresse eines Geräts wie Mac, PC oder iPhone ist quasi ein Ausweis in der digitalen Welt.

Die IP-Adresse eines Rechners oder Smartphones hat im Netz die gleichen Funktionen wie die postalische Adresse einer Person: Sie macht die Geräte identifizierbar und auffindbar. Die Abkürzung IP kommt vom Internetprotokoll, denn genau dieses wird zur Erstellung einer solchen Adresse verwendet. Dabei unterscheidet man noch zwischen einer externen und internen (privaten) IP-Adresse: Die externe IP-Adresse ist nach draußen sichtbar, etwa für die externe Anbieter. Diese IP-Adresse wird vom Internet-Provider zugewiesen. Die interne IP-Adresse ist für die Kommunikation im eigenen Netzwerk wichtig. Die interne IP-Adresse wird im Netzwerk in der Regel jedem Gerät vom Router zugewiesen, per DHCP.

Wie ist meine IP am Mac?

Eine externe IP lässt sich am Mac relativ einfach herausfinden. Starten Sie eine neue Suche auf Google und tippen Sie die Frage auf Englisch " What is my ip? " Als erstes Ergebnis sehen Sie keine Webseite, sondern eine Zahlenabfolge, die Ihre IP-Adresse darstellen soll. Diese Box mit Ihrer IP-Adresse ist ein sogenanntes Featured Snippet von Google, die Suchmaschine versucht damit, direkt eine Antwort auf die Nutzerfrage zu geben, ohne der Nutzer noch irgendwo klicken muss. Die IP-Adresse des Rechners ist Google bereits bekannt, weil sich der Rechner gegenüber dem Google-Server bereits identifiziert hat. Wichtig ist jedoch, diese Frage auf Englisch zu formulieren, mit der deutschen Variante erscheint auf der ersten Seite keine Antwort, sondern eine Liste mehrerer Seiten, die diese Frage auch beantworten können. Genauso gut funktioniert dies bei Duckduckgo: Ist der Dienst als die Standardsuche in Safari installiert, liefert die Anfrage "What is my ip?" eine zusätzliche Anzeige noch oberhalb aller Suchergebnisse mit der Zahlenabfolge der eigenen IP-Adresse.

Wie ist meine IP am iPhone?

Ähnlich wie auf dem Mac muss man nur doch den eigenen Browser bemühen, um die externe IP-Adresse herauszufinden. Dabei funktioniert die englische Variante der Frage, die deutsche dagegen nicht. Am zuverlässigsten hat uns Duckduckgo die angefragte IP-Adresse angezeigt. Deutlich eleganter (und schneller) geht es per Siri-Kurzbefehl. Die IP-Abfrage für Siri können Sie hier herunterladen, wir haben noch in den Einstellungen als Siri-Phrase "Suche meine IP" definiert. Sagt man nach der Installation und Konfiguration: " Hey Siri, wie ist meine IP ", zeigt der Sprachassistent das entsprechende Ergebnis auf der Safari-Seite an.

Wie ist meine IP am PC?

Das Prozedere auf einem Rechner unterscheidet sich kaum von diesem auf dem Mac: Man wechselt zum Browser seiner Wahl und gibt auf der Seite eines Suchanbieters wie Google oder Duckduckgo die englische Suchphrase "What is my IP?" Das erste Ergebnis auf der resultierenden Seite liefert die Antwort auf Ihre Frage.

Macwelt Marktplatz

2448305