2511962

iPhone-Fotos ohne Standortdaten mit anderen teilen

25.01.2021 | 08:15 Uhr | Thomas Armbrüster

Ist in den Metadaten ihrer Fotos ein Standort hinterlegt, wird dieser beim Teilen mit anderen mitversendet. Wenn Sie das nicht möchten, können Sie den Standort aber auch ganz einfach verbergen.

Fotografiert man mit dem iPhone, werden standardmäßig auch die Informationen über den Aufnahmeort in den Metadaten des Bildes gespeichert. In der Regel ist das gewünscht, damit man weiß, wo die Aufnahme entstanden ist. Die Foto-App kann auch Bilder in der Mediathek nach dem Standort sortieren und auf einer digitalen Karte darstellen. Sendet man jedoch Bilder über die Teilen-Funktion aus der Foto-App an andere Benutzer, möchte man diese Information nicht in allen Fällen weitergeben. Man kann zwar vor den Aufnahmen die Ortungsdienste in den Einstellungen für die Kamera ausschalten, es gibt jedoch einen wesentlich einfacheren Weg.

Über die Optionen beim Teilen von Fotos kann man die Weitergabe der Standortdaten ausschalten.
Vergrößern Über die Optionen beim Teilen von Fotos kann man die Weitergabe der Standortdaten ausschalten.

Hat man in Fotos ein oder mehrere Bilder für die Weitergabe ausgewählt und tippt auf das Teilen-Symbol, blendet sich oben unterhalb der Angabe, wie viele Bilder ausgewählt sind, „Optionen“ ein. Tippt man darauf, kann man anschließend den Schieberegler bei „Standort“ deaktivieren. Dann werden die Fotos ohne die Standortinformationen gesendet. Diese Einstellung gilt jeweils nur für die aktuelle Datenübertragung. In der gleichen Einstellung findet sich noch eine Möglichkeit, zusätzlich zu den Standortdaten noch alle Foto-Daten mitschicken. Auf dem passenden Gerät kann der Empfänger den Bearbeitungsverlauf eines Fotos nachverfolgen.

Alle Aufnahmedaten bleiben gespeichert, nur die Ortsinformationen nicht.
Vergrößern Alle Aufnahmedaten bleiben gespeichert, nur die Ortsinformationen nicht.
© Macwelt

Macwelt Marktplatz

2511962